VfL Oldesloe von 1862 e.V.

Fußballabteilung 
Willkommen auf unserem Internetauftritt 2017/2018
Aktuelles  Abteilung  Herren  Junioren  Frauen  Juniorinnen  Förderkreis  Aktionen 
www.fussball.de
 

VfL Oldesloe trifft in der Nachspielzeit zum 3:3

Der Weg von der Trainerbank bis in den Kabinentrakt des Fritz-Latendorf-Stadions ist lang: Einmal quer über den Platz, eine Treppe hinauf und ein ganzes Stück noch geradeaus. Walter Thielenhaus hatte also viel Zeit zum Nachdenken, als er zur Halbzeitbesprechung unterwegs war, und er warf während des Fußmarsches seine Pläne über den Haufen. Statt eines Donnerwetters entschied er sich für ein paar ruhige Worte und das Stilmittel des Zynismus.

Der Test der Bausubstanz des Umkleidehauses von Eutin 08 fiel also aus, stattdessen brachte der zweite Durchgang der Fußball-Verbandsligapartie Aufschlüsse über den Zustand der Defensivabteilung der Ostholsteiner: Die Abwehr wackelte gehörig, und in der vierten Minute der Nachspielzeit brach sie schließlich zusammen: Nils Grundt traf für den VfL Oldesloe in letzter Sekunde noch zum 3:3, mit dem der Coach trotzdem nicht zufrieden war.

Zur Pause hatten die Stormarner nach ihrer wahrscheinlich schlechtesten Halbzeit der Saison bereits schier aussichtslos mit 0:3 in Rückstand gelegen, elf Einzelkönner ohne Wille und Teamgeist. Jan Savcenko traf (6. Minute), Jan Kessler (18.), dann Torsten Schläfke (35.).

"Mit einen Punkt kommt man natürlich nicht weiter", sagte Thielenhaus, und doch war er milde gestimmt nach der Aufholjagd, die Philipp Baasch mit seinen Saisontreffern Nummer elf und zwölf (47., 66.) eingeleitet hatte. "Ein halbes Dutzend Ausfälle können wir nicht verkraften", sagte der Coach, "und in der zweiten Halbzeit hat sich ja jeder reingehängt."

Fünf Punkte ist Spitzenreiter GW Siebenbäumen den Oldesloern nun schon enteilt, aber der VfL kann in seinem Nachholspiel gegen den SV Eichede (Termin steht noch nicht fest) ja noch Boden gutmachen. Erst einmal steht eine andere Mission vor der Fortsetzung: Auf dem Weg ins Kreispokal-Endspiel tritt Oldesloe morgen Abend (19 Uhr) in Lütjensee zum Viertelfinale gegen die FSG Südstormarn (Kreisliga) an.

VfL Oldesloe: Brinkmann - Fischer (83. Lefler) - Schwarz, M. Kuhlke - Grehn, P. Schönfeldt, A. Baasch, Koch, Jobmann (88. Grundt) - Behrens, P. Baasch.

Ahrensburger Zeitung / Sören Bachmann



Sponsoren

Industriestrasse 27/29
23843 Bad Oldesloe
04531 / 807-0




Lily-Braun-Straße 34
23843 Bad Oldesloe
04531 / 8808-0




Hamburger Str. 209-239
23843 Bad Oldesloe
04531 / 806-0




Borowski & Hopp
GmbH & Co KG
Paperbarg 3
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1704-0




Rögen 10
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1751-01







Dorfstr. 23c
23843 Westerau
04539 / 891166



Powered by Spitfire | Impressum