VfL Oldesloe von 1862 e.V.

Fußballabteilung 
Willkommen auf unserem Internetauftritt 2017/2018
Aktuelles  Abteilung  Herren  Junioren  Frauen  Juniorinnen  Förderkreis  Aktionen 
www.fussball.de
 

0:2 - VfL Oldesloe verspielt in Unterzahl letzte Titelchance

Reinhard Lindtner wollte vom Titel in der Fußball-Verbandsliga Süd-Ost ja schon bei seinem Amtsantritt nichts hören, und so hat sich dann zumindest eines für ihn zum Guten gewendet gestern Nachmittag im Travestadion: Auf mögliche Meisterschaftsambitionen seiner Elf wird der Trainer des VfL Oldesloe bis auf Weiteres nicht mehr angesprochen, denn mit dem 0:2 (0:0) gegen den Breitenfelder SV dürften die Kreisstädter ihre letzte Chance vertan haben.

Jetzt geht es um Platz zwei, der unter Umständen zur Teilnahme an einer Aufstiegsrunde berechtigen würde. Doch auch dieses Ziel könnte in Gefahr geraten, präsentiert sich der VfL weiter so undiszipliniert wie in seiner ganz besonderen englischen Woche mit drei Spielen binnen fünf Tagen: Dennis Schönfeldt sah nach einer klaren Tätlichkeit in der 45. Minute die Rote Karte und wird ebenso wie Andy Baasch und Artan Ibrahimi, die am Donnerstag im Pokalspiel beim TSV Trittau (2:3 nach Verlängerung) vom Platz geflogen waren, erst einmal fehlen. Es droht eine harte Strafe, weil Schönfeldt beim Schleswig-Holsteinischen Fußballverband als Wiederholungstäter geführt werden dürfte.

Sein Zwillingsbruder Patrick hätte das Ruder herumreißen können gegen Breitenfelde an einem für ihn besonderen Tag: Für den 28-Jährigen gab es vor dem Anpfiff Blumen für seinen 100. Einsatz im Dress der "Blauen", zum 99. Mal wirkte er als Abwehr- oder Mittelfeldspieler mit. Zuletzt hatte er ja gegen die Möllner SV sogar die Torwartposition übernommen.

Gegen Breitenfelde hatte er die beiden besten Chancen in der zweiten Halbzeit, trotz Unterzahl für die Oldesloer zu treffen. Einmal scheiterte er an Torwart Hauke Hansen (55. Minute), einmal köpfte er über die Querlatte, und so fielen die einzigen Tore auf der anderen Seite: Christian Becker (61.) und Abu Khartey (62.) entschieden die schwache Partie binnen einer Minute.

"Jetzt ist erst einmal Regeneration angesagt", sagte Lindtner, Spiele im Zwei-Tages-Takt sind nichts für seine konditionell auf mäßigem Level stehende Mannschaft, die unterm Strich aus den drei Oster-Begegnungen nur einen Punkt mitgenommen hat: Am Sonnabend war der VfL beim Tabellensiebten Oldenburger SV nicht über ein 0:0 hinausgekommen, in einer Partie, die sich weitgehend im Mittelfeld abspielte, Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Nach dem peinlichen Pokal-Aus in Trittau hatten die Oldesloer große Probleme im Spielaufbau, wirkten hektisch und versuchten es immer wieder mit langen Bällen in Richtung gegnerischem Strafraum, die für die Oldenburger Verteidiger meist eine leichte Beute waren.

Im sechsten Punktspiel in Folge ohne Niederlage kassierten die Stormarner zum vierten Mal nacheinander keinen Gegentreffer, beide Serien rissen gestern. Zwei gute Nachrichten gab es dann doch: Torwart Björn Brinkmann könnte nach seiner Blinddarm-Operation für das Derby gegen Preußen Reinfeld am Sonntag ins Team zurückkehren, auch Mittelfeldmann Christian Koch (Zerrung) dürfte bis dahin wieder fit sein.

VfL Oldesloe: Bibo - Fischer - Siemering (71. Arndt), Kuhlke - Biermann (81. Wetendorf), P. Schönfeldt, Behrens, Grundt, Jobmann (89. Lefler) - P. Baasch, D. Schönfeldt.

Sören Bachmann, Ahrensburger Zeitung



Sponsoren

Industriestrasse 27/29
23843 Bad Oldesloe
04531 / 807-0




Lily-Braun-Straße 34
23843 Bad Oldesloe
04531 / 8808-0




Hamburger Str. 209-239
23843 Bad Oldesloe
04531 / 806-0




Borowski & Hopp
GmbH & Co KG
Paperbarg 3
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1704-0




Rögen 10
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1751-01







Dorfstr. 23c
23843 Westerau
04539 / 891166



Powered by Spitfire | Impressum