VfL Oldesloe von 1862 e.V.

Fußballabteilung 
Willkommen auf unserem Internetauftritt 2017/2018
Aktuelles  Abteilung  Herren  Junioren  Frauen  Juniorinnen  Förderkreis  Aktionen 
www.fussball.de
 

Oldesloe legt Traumstart hin

Schon der dritte Sieg im dritten Spiel. Die beiden Brüder Andy und Philipp Baasch treffen für den Tabellenzweiten.

 


Der Mann, auf dessen blauem Pullover "Norbert" steht, trat in den Streik, das hatten sie nun davon. Zu jedem Heimspiel schleppt er einen stattlichen Koffer mit einer CD-Sammlung zum Sportplatz des Breitenfelder SV, und dann meckern alle nur, statt seinen Einsatz zu würdigen. Zu viele Schlager in voller Lautstärke, monierte manch Fan, und so blieben die Boxen stumm. Die Stimmung am Uhlenbusch war schon vor dem Anpfiff im Keller.

Zwei Stunden später hatte sich die Lage sogar noch verschlechtert, bei Spielern und Anhang der Gastgeber jedenfalls. Die Verbandsliga-Fußballer des VfL Oldesloe feierten unterdessen ausgelassen ihren dritten Saisonsieg im dritten Spiel. Das 2:1 (1:0) ist auch als Kampfansage in Richtung des SV Preußen Reinfeld zu verstehen. Die beiden in dieser Saison noch ungeschlagenen Kreisrivalen treffen am kommenden Sonnabend im Travestadion aufeinander.

Das wird dann wahrscheinlich wieder so ein Spiel wie das in Breitenfelde, bei dem man "auch mal die Kampfmaschine auspacken muss", wie VfL-Trainer Walter Thielenhaus sagte. Es war zeitweise nämlich eine ziemlich harte Auseinandersetzung, die bei den Gästen früh zwei Opfer forderte: Erst musste Andy Baasch mit blutender Nase vom Feld, dann Christian Koch, beide konnten aber weiterspielen.

Für Baasch, den Torschützen des 1:0 (41. Minute), war nach 77 Minuten dann doch vorzeitig Schluss - wegen einer Gelb-Roten Karte, die sich angekündigt hatte, nach Thielenhaus' Meinung aber "völlig lachhaft" war. Es sah zu diesem Zeitpunkt schlecht aus für die Oldesloer, Sekunden nach dem Ausgleichstreffer von Andreas Kempf.

Philipp Baasch machte in Unterzahl doch noch den Traumstart perfekt (83.). "Dass wir so gut loslegen, hätte ich nicht gedacht", sagte Thielenhaus, und doch hält er am bescheidenen Saisonziel "einstelliger Tabellenplatz" fest: "Über etwas anderes reden wir frühestens nach zehn Spielen."

VfL Oldesloe: Brinkmann - M. Kuhlke, Grundt, R. Arndt (46. Schönfeldt) - Grehn (78. Agadschanjan), Koch (80. Wetendorf), A. Baasch, Angsten, Biermann - Behrens, P. Baasch

 

Hamburger Abendblatt / Sören Bachmann 



Sponsoren

Industriestrasse 27/29
23843 Bad Oldesloe
04531 / 807-0




Lily-Braun-Straße 34
23843 Bad Oldesloe
04531 / 8808-0




Hamburger Str. 209-239
23843 Bad Oldesloe
04531 / 806-0




Borowski & Hopp
GmbH & Co KG
Paperbarg 3
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1704-0




Rögen 10
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1751-01







Dorfstr. 23c
23843 Westerau
04539 / 891166



Powered by Spitfire | Impressum