VfL Oldesloe von 1862 e.V.

Fußballabteilung 
Willkommen auf unserem Internetauftritt
Aktuelles  Abteilung  Herren  Junioren  Frauen  Juniorinnen  Förderkreis  Aktionen  Datenschutzerkärung 
www.fussball.de
 

Lindtner mit Einstand nach Maß

Stormarner setzen ihre Erfolgsserie auch mit neuem Trainer fort. Torjäger Philipp Baasch erzielt beide Treffer.

Der Name Baasch ist beim VfL Oldesloe Programm, das gilt auch anderthalb Wochen nach dem Rücktritt von Trainer Sören und der Suspendierung dessen Sohnes Andy noch. Philipp Baasch, der Stürmer mit der Torgarantie, spielt nach wie vor für die "Blauen", mit ungebrochenem Erfolg. Beim 2:0 (2:0)-Auswärtssieg gegen AKM Lübeck war er mal wieder der Matchwinner: Mit seinen beiden Treffern in der 25. und 31. Minute bescherte er Reinhard Lindtner, dem Nachfolger seines Vaters auf der Trainerbank, einen Einstand nach Maß.

Beim Tabellenzweiten der Fußball-Verbandsliga Süd-Ost ist das Pendel damit wieder in Richtung Zuversicht ausgeschlagen, auch wenn der Titelaspirant in der Defensive ohne den verletzten Mannschaftskapitän Marius Kuhlke auch am Koggenweg nicht überzeugen konnte. Zweimal musste Torwart Björn Brinkmann schon im ersten Durchgang sein ganzes Können aufbieten, in der 54. Minute parierte er sogar einen vom Lübecker Schlussmann Alexander Ciesler getretenen Foulelfmeter.

"Wenn alle zu hundert Prozent fit sind, dann gibt es nicht so viele bessere Leute als unsere", sagte Lindtner, "aber wir müssen jetzt dahin kommen, dass auch mal 15, 16 Mann beim Training sind. Die Einstellung hat bei allen gestimmt, aber nicht bei jedem reicht die Kraft." Schon Ex-Trainer Baasch hatte während der Rückrunden-Vorbereitung die mangelhafte Beteiligung an den Einheiten beklagt.

Lindtner selbst genoss seine Rückkehr nach 15 Monaten ohne Trainerjob. "Ich hatte sicher einen leicht höheren Blutdruck, war aber sonst ganz ruhig. Es hat Spaß gemacht", sagte er. Für noch mehr Entspannung hätte seine Mannschaft sorgen können, ließ die Konterchancen zur endgültigen Entscheidung jedoch aus. Am Ende aber zählte nur das Ergebnis. "Das macht einiges angenehmer für uns. Nach einer Niederlage hätte es wieder viel Gerede gegeben", so der Coach.

Nun kann er die Verfolgung des SV Eichede aufnehmen, für den er bis zu seinem Wechsel zum VfL Oldesloe noch als Ligaobmann gearbeitet hatte und bei dem sein Sohn Dominik im Tor steht. Probleme könnte dabei die angespannte Personallage bereiten, denn neben Kuhlke fehlte unter anderen der für die Offensive wichtige Piet Behrens. Dominik Angsten, geschwächt von einem Infekt, schied zudem nach einem Pressschlag aus.

Verlass ist dafür auf Philipp Baasch. Für ihn waren es im 18. Spiel die Saisontore Nummer 23 und 24 - eine beeindruckende Bilanz, mit der er in der Torschützenliste unangefochten ganz vorn steht.

VfL Oldesloe: Brinkmann - Biermann, Fischer, R. Arndt - Wetendorf, P. Schönfeldt, Grundt, Angsten (63. Schwarz), Jobmann - P. Baasch, D. Schönfeldt (75. Lefler).

erschienen am 2. März 2009, Ahrensburger Zeitung, Sören Bachmann

 

Erfolgreicher Einstand: Reinhard Lindtner                        Foto: Rainer Fischer



Sponsoren

Industriestrasse 27/29
23843 Bad Oldesloe
04531 / 807-0




Lily-Braun-Straße 34
23843 Bad Oldesloe
04531 / 8808-0




Hamburger Str. 209-239
23843 Bad Oldesloe
04531 / 806-0




Borowski & Hopp
GmbH & Co KG
Paperbarg 3
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1704-0




Rögen 10
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1751-01







Dorfstr. 23c
23843 Westerau
04539 / 891166



Powered by Spitfire | Impressum