VfL Oldesloe von 1862 e.V.

Fußballabteilung 
Willkommen auf unserem Internetauftritt
Aktuelles  Abteilung  Herren  Junioren  Frauen  Juniorinnen  Förderkreis  Aktionen  Datenschutzerkärung 
www.fussball.de
 

VfL Oldesloe schont sich für Relegation

Der Saisonabschlussfeier des VfL Oldesloe fehlte der Schwung am Sonnabend nach der 2:3 (0:1)-Niederlage beim FC Dornbreite, vielleicht war das ganz gut so.

Die Fußballer aus der Kreisstadt müssen mit ihren Kräften haushalten, das könnte die Grundlage sein für eine große Party in anderthalb Wochen: Die Saison, das steht seit dem Titelgewinn Holstein Kiels in der Regionalliga Nord gestern Nachmittag fest, geht für die Stormarner in die Verlängerung, sie spielen um den Aufstieg in die Schleswig-Holstein-Liga.

Erster Gegner des Verbandsliga-Dritten ist an diesem Mittwoch (19 Uhr) im Travestadion der TSV Wankendorf, es folgen ein Auswärtsspiel gegen Frisia Lindholm (13. Juni, 16 Uhr) sowie zum Abschluss das Duell mit dem TSV Bordesholm auf neutralem Platz (17. Juni, 19 Uhr). Der Sieger der Vierergruppe könnte für Holstein Kiel II in die höchste Spielklasse auf Landesebene nachrücken. Die Reserve der "Störche" muss sich zunächst jedoch in zwei Entscheidungsspielen gegen den FC St. Pauli II durchsetzen.

Die Partie beim FC Dornbreite soll der Mannschaft als Warnung dienen für die wichtigsten Spiele der Saison, so will es Trainer Reinhard Lindtner. "Wenn man ein paar Prozent weniger gibt, muss man sich nicht wundern, am Ende als Verlierer dazustehen", sagte er. Besonders in der Abwehr hatten die Gäste Probleme, auch weil der zuletzt so starke Libero Nils Grundt unter seinen Möglichkeiten blieb. An den ersten beiden Gegentreffern von Benjamin Mecker (28. Minute) und Thorsten Asmussen (70.) war zudem Torwart Björn Brinkmann nicht ganz schuldlos. Mecker erhöhte für die Gastgeber später noch zum vorentscheidenden 1:3 (81.).

Dass Piet Behrens gegen seinen zukünftigen Klub aus 25 Meter Entfernung in den Winkel (53.) und Daniel Grehn erstmals in dieser Saison traf (88.) hatte nur statistischen Wert, weil Philipp Baasch den Ball in der Nachspielzeit über Schlussmann Jan Pekrun, aber auch über das Tor lupfte. "In der Aufstiegsrunde muss jeder eine Schippe drauflegen. Die Favoritenrolle haben sicher andere Mannschaften zu tragen", sagte Lindtner. (söb)

VfL Oldesloe: Brinkmann - Arndt, Grundt, Biermann - P. Schönfeldt, Fischer, A. Baasch (60. Jobmann), Koch (46. Grehn), Wetendorf - P. Baasch, Behrens.

Ahrensburger Zeitung, Sören Bachmann



Sponsoren

Industriestrasse 27/29
23843 Bad Oldesloe
04531 / 807-0




Lily-Braun-Straße 34
23843 Bad Oldesloe
04531 / 8808-0




Hamburger Str. 209-239
23843 Bad Oldesloe
04531 / 806-0




Borowski & Hopp
GmbH & Co KG
Paperbarg 3
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1704-0




Rögen 10
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1751-01







Dorfstr. 23c
23843 Westerau
04539 / 891166



Powered by Spitfire | Impressum