VfL Oldesloe von 1862 e.V.

Fußballabteilung 
Willkommen auf unserem Internetauftritt
Aktuelles  Abteilung  Herren  Junioren  Frauen  Juniorinnen  Förderkreis  Aktionen  Datenschutzerkärung 
www.fussball.de
 

Klötzner köpft TSV Bargteheide zum 1:0-Sieg beim VfL Oldesloe

Draußen auf der Tartanbahn schob Jan Klötzner seine zweite Schicht an diesem Tag, Kurzarbeit als Co-Trainer für eine knappe halbe Stunde.

Der Senior des TSV Bargteheide hatte seine Schuhe ausgezogen, barfuß stampfte er wütend auf, er schrie, fluchte und feuerte an, und erst, als Schiedsrichter Michael Leng (TSV Schönwalde) nach 51:32 Minuten eine der längsten Halbzeiten der Saison beendete, wusste Klötzner, dass sich sein Einsatz zuvor auf dem Spielfeld gelohnt hatte: Das Tor des 32 Jahre alten Stürmers war entscheidend im Derby der Fußball-Verbandsliga Süd-Ost, mit 1:0 (1:0) gewannen die "Weinroten" im Travestadion gegen den VfL Oldesloe.

Der einzige Treffer, entstanden aus einem Freistoß von Michael Strusch (39. Minute), war für Reinhard Lindtner, den Trainer der "Blauen", anschließend Diskussionspunkt Nummer eins. "Das war ein schöner Kopfball", sagte er, "aber bei uns spielen genügend Leute, die Jan genau kennen. Wir besprechen vorher genau, was in solchen Situationen passiert, und dann ist doch niemand da, der es unterbindet." Die Schwäche des VfL bei Standardsituationen ist augenscheinlich, und dass sie auch im Duell mit Lindtners Ex-Klub ins Gewicht fiel, wurmte den Coach.

Was ihn ehrte, war der Verzicht auf die Klage über einen verwehrten Handelfmeter. Zwei davon hatte Bargteheides Verteidiger Kevin Ihns vergangene Woche beim 0:2 gegen die Möllner SV verursacht, und auch diesmal nahm er die Arme zu Hilfe, um eine Flanke von Tobias Wriedt abzuwehren (69.). Der Unparteiische aber verzichtete auf den Pfiff.

Ein wenig feierten die Bargteheider ihren dritten Saisonsieg noch auf dem Platz, die ganz große Freude aber mochte nicht aufkommen nach einem vor nur knapp 100 Zuschauern tristen Kreisduell. "Es war völlig zerfahren, wir haben immer nur lange Bälle gespielt, keinen geordneten Spielaufbau hinbekommen", sagte TSV-Trainer Marco Schier. Und während der Makel, Chancen zu selten zu Toren zu nutzen, für beide Seiten galt, benannte Bargteheides Coach den Unterschied: "Bei uns ist zumindest die Einstellung top."

Im nach wie vor drohenden Existenzkampf könnte die Mannschaft davon noch profitieren, diesmal musste sie sich aber auch bei ihrem Torwart Steffen Johann bedanken. Er rettete mehrfach großartig, andernfalls wäre bestraft worden, wie zum Beispiel Robert Meier mit zwingenden Möglichkeiten umging - der Bargteheider Stürmer verfehlte eine Viertelstunde vor Schluss freistehend das leere Tor.

Und der gefährlich nah in Richtung Abstiegszone abgerutschte VfL Oldesloe? Lindtner: "Wenn man schon im Derby keine Leidenschaft zeigt, frage ich mich, wann dann."

VfL Oldesloe: Brinkmann - Arndt, Kuhlke, P. Schönfeldt (80. Ibrahimi), Fischer - Siegert (71. Zeka), Wriedt, Cetin (57. Jobmann), Dede - Baasch, D. Schönfeldt.

TSV Bargteheide: Johann - Ihns, D. Behnk, Otto - Kukanda, Strusch, Dörling (46. Mankumbani), Fürstenberg - Inden (88. Lühmann), Klötzner (66. Heinz), Meier.

Ahrensburger Zeitung, Sören Bachmann



Sponsoren

Industriestrasse 27/29
23843 Bad Oldesloe
04531 / 807-0




Lily-Braun-Straße 34
23843 Bad Oldesloe
04531 / 8808-0




Hamburger Str. 209-239
23843 Bad Oldesloe
04531 / 806-0




Borowski & Hopp
GmbH & Co KG
Paperbarg 3
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1704-0




Rögen 10
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1751-01







Dorfstr. 23c
23843 Westerau
04539 / 891166



Powered by Spitfire | Impressum