Aktuelles

Florentin Gartz steigt in die Verbandsliga auf

4. Aug 2022

Unser Schiedsrichter-Obmann Florentin Gartz ist in die nächsthöhere Spielklasse aufgestiegen. Der 19-jährige wird damit künftig Spiele in der Verbandsliga leiten.

 SM

Weiter lesen  »

E3 gewinnt den Stormarn Cup

12. Jun 2022

Mit einem Sieg gegen den TSV Bargteheide konnte sich das Team von Trainer Torge Hinsch im Finale des Pokalwettbewerbs durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!

Nach einer ausgewogenen ersten Halbzeit haben unsere Nachwuchskicker in der zweiten Halbzeit nochmal Gas gegeben und konnten das Spiel so mit 5:1 für sich entscheiden.Die Jungs waren dementsprechend super glücklich und haben beim anschließenden Abschlussfest die sehr erfolgreiche Saison noch ausgiebig gefeiert.

 ML

Inklusionsmannschaft bestreitet erstes Turnier

10. Jun 2022

Gut neun Monate nach Gründung der Fußball-Inklusionsmannschaft des VfL Oldesloe, in Kooperation mit den Stormarner Werkstätten und dem Kreissportverband Stormarn, nahm dieses Team erstmals an einem Turnier teil. Es ging zum „Kalle-Stawikowski-Cup“, der von der Vorwerker Diakonie ausgerichtet und an der Lübecker Lohmühle auf Kunstrasen ausgetragen wurde. Hier sollte man auf Kleinfeld auf andere Werkstätten, Förderschulen und soziale Einrichtungen treffen.

Die Aufregung war bei allen Spielern riesengroß. Für die meisten Kicker des Teams war es absolutes Neuland. „Aufgrund von Corona konnten wir leider auch nicht so trainieren wie wir es uns gewünscht hätten, aber für mich war klar das wir diese Einladung gerne annehmen“, so Trainer Rainer Fischer. Schon vor dem Beginn war die Platzierung für den bekannten Oldesloer Coach Nebensache. „Sie sollen das hier einfach genießen und auf sich wirken lassen. Der Spaß steht absolut im Vordergrund“, erklärte „Fischi“. So hatte der Veranstalter auch extra darauf hingewiesen das man keine Scheu haben sollte spielschwächere Akteure mitspielen zu lassen. Da immer ein Betreuer mit auf dem Platz stehen durfte, kickten Daniel Elter von den Stormarner Werkstätten und Pia Görrissen vom KSV Stormarn mit. Für Görrissen, die selbst Fußball gespielt hat, und die Inklusionsmannschaft wie Elter bei jedem Training begleitet auch eine tolle Erfahrung.

Im ersten Spiel sah man allen die Aufregung und Nervosität an. Mit einer knappen 0:1 Niederlage verließ man den Platz. Im zweiten Vorrundenspiel steigerte man sich schon ein wenig und spielte Remis, wobei Stephan Knorr für seinen bereits geschlagenen Keeper in höchster Not rettete. Nach der Vorrunde wurde in zwei leistungsgerechte Gruppen eingeteilt. Im dritten Spiel konnte man gegen Marli II dann auch endlich jubeln. Das erste Tor war zudem wohl auch das Tor des gesamten Turnieres, denn Davor Peric hob den Ball gekonnt aus 30 Metern über den Torwart hinweg. „Der Jubel nach dem ersten eigenen Tor war unbeschreiblich“, beschrieb VfL-Pressewart Nico v. Hausen die Szenerie nach dem Treffer. Nun hatte man Blut geleckt und gewann die Partie noch mit 3:0.

Zwischen den Spielen bot der VfB Lübeck eine Stadionführung an. Auch der VfL nahm dieses Angebot gerne an und ließ sich von dem Geschäftsstellenleiter Florian Möller das Innenleben der alterwürdigen Lohmühle zeigen.

Nach dem Mittagsessen gab es noch weitere Partien. Und die Inklusionsmannschaft des VfL Oldesloe wurde immer stärker, zeigte als Mannschaft sogar richtige Spielzüge. Auch der Leiter des Bildungszentrums der Stormarner Werkstätten, Jan Domeier, konnte sich davon überzeugen und staunte wie einige mitgereiste Eltern nicht schlecht. „Das sieht ja schon nach Fußball aus. Wie haben Sie das gemacht“, fragte ein Elternteil in Richtung Trainer Fischer. Rainer Fischer grinste erfreut und war sichtbar stolz auf seine Schützlinge. Wobei gerade er einen großen Anteil daran hat. „Rainer hat seine ganz eigene Art mit den Jungs umzugehen. Sie vertrauen ihm und das ist die halbe Miete. Wie er in dieser kurzen Zeit aus den Jungs eine richtige Einheit geformt hat ist schon eine ganz tolle Sache“, so von Hausen. Auch Werkstätten-Betreuer Daniel Elter ist voll des Lobes. „Einige Jungs sind bei ihrer Arbeit oft allein oder kapseln sich ab. Hier blühen sie richtig auf. Einige reden jetzt wo sie früher kaum ein Wort gesprochen haben. Und vorallem, sie lachen. Das ist besonders schön!“ In der Tat genoss jeder Spieler diese für sie neuen Eindrücke und Erlebnisse auf diesem Turnier. Am Ende langte es sogar für Platz zwei in ihrer Leistungsgruppe, punktgleich und ungeschlagen.

Bei der Siegerehrung herrschte nochmal große Freude, denn neben Pokalen und Medaillen hatte die Vorwerker Diakonie auch einige Geschicklichkeitsübungen wie Fußballcurling oder Torwandschießen als Rahmenproramm vorbereitet. Und hier sahnte die Inklusions-mannschaft des VfL ab. Der 1. Platz ging an Steven Burmeister, der sich über zwei Karten für ein Heimspiel des VfB Lübeck freute. Auch Panuwatra Tangboon und Günter Timmann belegten vordere Plätze und bekamen Präsente.

„Wir bedanken uns bei der Vorwerker Diakonie für dieses tolle Turnier bei dem Toleranz und Fairplay im Vordergrund standen und auch beim VfB Lübeck für die Stadionführung. Die strahlenden Gesichter unserer Spieler sprachen Bände“, so VfL-Pressewart von Hausen abschließend.

 NvH

Inklusionsmannschaft des VfL Oldesloe bekommt großzügige Spende der Sparda Bank Hamburg

8. Jun 2022

Seit September 2021 gibt es im VfL Oldesloe, in Zusammenarbeit mit den Stormarner Werkstätten sowie dem Kreissportverband Stormarn, eine Fußball-Inklusionsmannschaft. „Fußball und Sport allgemein verbindet. Das kann man an diesem Team toll erkennen. Die spielerischen Fähigkeiten des Einzelnen sind nachranig. Das Miteinander und der Spaß am Fußball zählt“, erläutert VfL-Pressewart Nico v. Hausen.

Freuen konnte sich das VfL-Inklusionsteam nun über eine großzügige Spende der Sparda Bank Hamburg. Zur Übergabe war Thomas Hofmann, Filialleiter in Lübeck, zusammen mit Marco Schroeder, Berater Private Banking Sparda Bank Hamburg Filiale Lübeck, gekommen. „Als Bank mit regionalen Wurzeln fühlen wir uns den Menschen in unserem Geschäftsgebiet verbunden. Solch ein Projekt unterstützen wir sehr gerne“, so Thomas Hofmann.

Nach großem Beifall bedankte sich jeder Spieler persönlich für die Spende.

Auch die Fußballabteilung des VfL Oldesloe sagt einfach nur „Danke“!

 NvH

C-Jugendspieler gesucht!

2. Jun 2022

Wir suchen für die kommende Saison noch talentierte Spieler/innen für unsere C-Jugend-Landesligamannschaft. Bei Interesse schreibt uns gerne hier bei Social Media oder meldet Euch direkt bei unserem Trainer Lauris. 💙

 ML

8. Auflage des internationales E-Jugend Cups beim VfL Oldesloe ein voller Erfolg!

1. Jun 2022

Platzierungen Internationaler Sparkasse Holstein Cup 2022

 

1.Hertha BSC

2. Manchester United (GB)

3. Lyngby BK (DK)

4. Brommapoijkarna IF (S)

5. Gornik Zabrze (PL)

6. Hans Rostock (Fairplay Award)

7. Union Berlin

8. VfL Wolfsburg

9. Hannover 96

10. FC St. Pauli

11. RB Leipzig

12. SønderjyskE (DK)

13. SK Rapid Wien (A)

14. Slovan Liberec (CZ)

15. Hamburger SV

16. SV Werder Bremen

17. Djurgårdens IF (S)

18. FDS Suomi (FI)

19. Altona 93

20. Banik Ostrau (CZ)

21. Concordia Hamburg

22. VfB Lübeck

23. VfL Oldesloe 2

24. SC Union Oldesloe

25. Bargfelder SV

26. VfL Oldesloe 1

27. SG Stormarn Süd

28. Eintracht Groß Grönau

 NvH

Vielen Dank an unseren Sponsor Kieferorthopädie an der Trave!

1. Jun 2022

Ein großes Dankeschön geht nochmal an unseren Sponsor Kieferorthopädie an der Trave aus Bad Oldesloe, der die E-Jugend von Manchester United ins Travestadion geholt hat!
"Ich hoffe, ich konnte damit den Zuschauern, den Mannschaften und insbesondere den Jungs vom VFL Bad Oldesloe ein unvergessliches Erlebnis bereiten!" – Adam Dawid
Schaut gerne in der Praxis in der Lübecker Straße 19 vorbei oder bucht online einen Beratungstermin unter www.kfo-trave.de

 NvH / EB

Europa zu Gast beim VfL Oldesloe - Internationaler Sparkasse Holstein Cup -

27. Mai 2022

 NvH

Weiter lesen  »

G-Jugend Trainer gesucht

24. Mai 2022

 

 ML

ZIEL ERREICHT!

20. Mai 2022

 NvH

Weiter lesen  »

Zweite Saisonniederlage für unsere 1. Herren

15. Mai 2022

Der blau-weisse Motor der I. Herren stottert ein wenig, denn auch das Heimspiel gegen die Reserve von Preußen Reinfeld ging verloren. Am Ende stand es 2:3. An dieser Stelle Gute Besserung für den Reinfelder Thies Rohwer. Am kommenden Donnerstag sollte es das Team im Nachholspiel beim Bargfelder SV besser machen. Anpfiff ist um 19:30 Uhr und jede Unterstützung ist willkommen!Besser machte es die 2. Herren in ihrem wichtigen Spiel gegen den TSV Zarpen II. Nach guter Leistung und durch Tore von Arbnor Mustafa (4) und Yannek Mut hieß es am Ende 5:0.Das Bild zeigt den vierfachen Torschützen Arbnor Mustafa.

 NvH

Ü32 zieht ins Finale der Meisterrunde ein - Herzlichen Glückwunsch

14. Mai 2022

Die Ü32-Fußballer des VfL Oldesloe haben in der Play-Off-Meisterrunde das Finale erreicht. Im Halbfinale war der SSC Hagen Ahrensburg zu Gast im Travestadion. Zwar hatte der VfL mehr vom Spielgeschehen, agierte vor dem gegnerischen Tor aber oft zu kompliziert. Die Gäste setzten Nadelstiche und gingen in der 33. Minute durch Tobias Peitsch in Führung. So blieb es auch bis zur Pause, wobei VfL-Keeper Johann Wolf noch eine Glanzparade zeigte. Nach Wiederanpfiff merkte man den Willen des VfL dieses Spiel drehen zu wollen. Per Kopf glich Torben „Archi“ Wetendorf in der 46. Minute aus. Doch auch die Gäste steckten nicht auf und gingen in der 57. Minute durch Christan Hupe erneut in Führung. Der VfL gab sich aber nicht geschlagen und Christopher Hagen nickte den Ball in der 66. Minute per Kopf zum umjubelten 2:2 in die Maschen. Da in der regulären Spielzeit keine Treffer mehr fielen, ging es in die Verlängerung. Doch auch da geizten beide Teams mit weiteren Toren. So wurde es am späten Freitagabend im Travestadion noch spannender, denn das Elfmeterschießen musste für einen Sieger sorgen. Und hier hatte der VfL Oldesloe am Ende die Nase vorn. Mit 7:6 n. E. zog die Mannschaft von Trainer Fred Hallier ins Finale der Meisterrunde ein und trifft dort auf Preußen Reinfeld. „Das Team hat nie aufgesteckt und sich am Ende dann doch noch belohnt“, freute sich auch Pressewart Nico v. Hausen über den Finaleinzug.

 NvH